desktop_header

Mineralstoffe und Spurenelemente

Mineralstoffe und Spurenelemente im Mineralwasser sind lebensnotwendige Substanzen. Da der menschliche Körper diese Stoffe nicht selber herstellen kann, müssen sie täglich mit der Nahrung zugeführt werden. Je nach Beschaffenheit der Gesteinsschichten, die das Mineralwasser durchflossen hat, sind Mineralstoffe und Spurenelemente in unterschiedlicher Zusammensetzung enthalten. Mineralwässer enthalten in der Regel zwischen 500 und 2000 mg Mineralstoffe und Spurenelemente pro Liter. Unter Kennzahlen finden Sie eine Mineralisierungstabelle.

Wasser bleibt sehr lange im Erdinnern, damit es seine Mineralisierung erlangen kann, oft viele Jahre. In tiefen Lagen gibt es Mineralwasser, das über 10’000 Jahre alt ist. In vielen Fällen ist der Versickerungsort weit vom Quellort entfernt; die Distanz kann 10, 20 oder mehr Kilometer betragen.

Folgende Stoffe kommen hauptsächlich vor (gesundheitsbezogene Angaben gemäss
LKV Anhang 8
):

Calcium: Ist ein wichtiger Bestandteil / Baustein von Knochen und Zähnen. Spielt eine wichtige Rolle bei der Reizübertragung im Nervensystem. Lebensnotwendiger Mineralstoff für den Aufbau von Knochen und Zähnen. Für gesunden Knochenbau und starke Zähne.

Magnesium: Ist Bestandteil von Knochen und Zähnen. Spielt eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel. Ist für eine normale Muskelfunktion und für den Energiestoffwechsel unerlässlich. Spielt eine Rolle im Skelettaufbau. Spielt eine wichtige Rolle bei der Reizübertragung im Nervensystem bei der Muskelkontraktion.

Natrium

Chlorid

Sulfat

Hydrogencarbonat

Spurenelemente

Kohlensäure: Das Prickeln der Kohlensäure bewirkt, dass der Geschmack des Wassers als angenehm empfunden wird. Sie übt ferner eine konservierende Wirkung aus, indem sie Mikroorganismen hemmt und so das Wasser vor Verderben und geschmacklicher Beeinträchtigung schützt.

Mineralstoffe sind für den Stoffwechsel unerlässlich (LKV Anhang 8).